Preis 2004

Themenschwerpunkt: Verkehrsentlastung durch Telematik und Telekooperation

Der „Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie 2004“ mit dem Themenschwerpunkt „Verkehrsentlastung durch Telematik und Telekooperation“ wurde am 12. April 2005 im Rahmen des von der Integrata-Stiftung und der MFG Baden-Württemberg veranstalteten Kongresses „Verkehrstelematik: Hightech-Infrastruktur für Mobilität“ in Stuttgart verliehen.

Der Kongress „Verkehrstelematik: Hightech-Infrastuktur für Mobilität“ zeigte Konzepte der Verkehrsverbesserung. Nach der Keynote: „Verkehrstelematik – Stand der Umsetzung neuer Technologien“ von Professor Dr. Werner Rothengatter, Universität Karlsruhe, folgten Beiträge aus der Praxis: Heiko Boch, Projektleiter T-Systems, Stuttgart, präsentierte Verkehrsmanagement am Beispiel der Stadt Stuttgart, Erich H. Franke, Geschäftsführer der AFUSOFT Kommunikationstechnik GmbH, erläuterte den Telematik-Einsatz im Mobilitätsportal der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach und Markus Salamon, Esslingen, stellte mit dem mobilen Abfahrtsmonitor ein mobiles Informationsmanagement-System vor.

Laudatio des Preisstifters Prof. Dr. Wolfgang Heilmann

Preisträger:

Uwe Sandner, Dr.-Ing. Michael Lipka, Silvia Appelt, Frank Danzinger, Patrick Nepper, Christian Wachinger
Projekt: Virtual Traffic Signs in Centralized Traffic Management

Prof. Dr.-Ing. Wilfried Koch
Projekt: RegiDisp – Ein Werkzeug zur Optimierung der Betriebsführung und Erhöhung der Kundenzufriedenheit im ÖPNV

Dr.-Ing. Robert Hoyer, Andreas Hermann, Olaf Czogalla, Joachim Schade,
Sven Liebing

Projekt: Personalisierte intermodale Fahrgastinformationen – Potenziale eines nutzerorientierten Ansatzes

Preisausschreibung 2004